.
Technischer Einsatz
Datum:
15.12.2012 05:12 Uhr

Ort:
L2003 Pellendorferstraße, 2325 Himberg

Mannsstärke:
18

Einsatzleiter:
BM Stefan Aschenbrenner

Eingesetzte Fahrzeuge:
Schwerrüstfahrzeug (SRF-K)
Rufname:
RÜST Himberg

Besatzung:
1:2

Kleinlöschfahrzeug (KLF-W 500)
Rufname:
TANK 1 Himberg

Besatzung:
1:4

Tanklöschfahrzeug (TLFA 4000/200)
Rufname:
Tank 2 Himberg

Besatzung:
1:8

Abschleppanhänger (ASP-A)
Rufname:
ASP Anhänger

Besatzung:
-

Nun der dritte Einsatz der Feuerwehr Himberg innerhalb der letzten 24 Stunden. Nichts für Langschläfer, denn auch heute erfolgte die Alarmierung der Einsatzkräfte kurz nach 5 Uhr Früh.

Ein Verkehrsunfall, glücklicherweise ohne schwere Verletzungen der Beteiligten, ereignete sich Samstag Morgen in der L2003 Pellendorferstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam eine Lenkerin mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, rammte eine Straßenlaterne und blieb in weiterer Folge im Bereich des Grünstreifens schwer beschädigt stehen.

Kurz nach 5 Uhr Früh wurde die Feuerwehr Himberg daraufhin zur Bergung des fahruntüchtigen PKWs alarmiert. Die bereits anwesende Exekutive versorgte die leichtverletzte Unfalllenkerin.

Seitens der Feuerwehr wurde ein Brandschutz aufgebaut, ausgeflossener Betriebsmittel gebunden, die Verkehrswege freigemacht und das Fahrzeug auf einer von der Polizei bezeichneten Stelle abgestellt.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten mussten die Pellendorferstraße kurzzeitig gesperrt werden. Unter Einsatzleiter Zugskommandant BM Stefan Aschenbrennerstanden 18 Mann knapp eine Stunde im Einsatz.

für die Originalgrösse Bild anklicken!

.

.

.

.

.

Fotoquelle(n):
Feuerwehr Himberg