.
Brandeinsatz
Datum:
13.11.2013 01:30 Uhr

Ort:
Industriestraße, 2325 Himberg

Mannsstärke:
52

Einsatzleiter:
ABI Michael Berger

Eingesetzte Fahrzeuge:
Tanklöschfahrzeug (TLFA 4000/200)
Rufname:
Tank 2 Himberg

Besatzung:
1:8

Kleinlöschfahrzeug (KLF-W 500)
Rufname:
TANK 1 Himberg

Besatzung:
1:4

Versorgungsfahrzeug (VF)
Rufname:
LAST Himberg

Besatzung:
1:6

Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
Rufname:
BUS Himberg

Besatzung:
1:8

Atemluftanhänger (AL-A)
Rufname:
AL Anhänger

Besatzung:
-

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brach bei einem Himberger Recyclingbetrieb aus bislang unbekannter Ursache während der Nachtarbeiten bei einem Radlader ein Brand aus.

Der erste Alarm ging um 01:25 durch den Notruf 122 in der Abschnittsalarmzentrale Schwechat ein, nahezu zeitgleich folgte der Alarm der Brandmeldeanlage des Betriebes. Gemäß Alarmplan wurde die Feuerwehren Himberg, Pellendorf und Maria Lanzendorf mit der Alarmstufe auf B2 (Brand 2) zu einem Fahrzeugbrand in der Halle des Recyclingbetrieb alarmiert.
Der Lenker des Radlader konnte sich noch rechtzeitig selbst retten und versuchte den Brand mit einem Handfeuerlöscher zu löschen. Das Ausmaß des Brandes war jedoch bereits zu groß. Kurz darauf löste die Sprinkleranlage aus und dämmte den Brand ein.
Den ersten Erkundungstrupp und Löschangriff setzte das Tanklöschfahrzeug Himberg mit umluftunabhängigem Atemschutz, einem C Rohr und der Wärmebildkamera. Der Löschangriff zeige schnell Erfolg so konnte mit der Entrauchung der Halle mit 4 Überdruckbelüftern begonnen werden. Zum Ablöschen wurde ein zweites C Rohr mit umluftunabhängigem Atemschutz vom KLF Himberg in Betrieb genommen. Die Feuerwehren Pellendorf und Maria Lanzendorf blieben bis Brand aus in Bereitschaft. Die Kontrolle nach Glutnestern und Hotspots in der Halle sowie am Radlader erfolgte mittels Wärmebildkamera.
eigesetzte Einsatzkräfte:
FF Himberg, 4 Fahrzeuge, 22 Mann FF Pellendorf, 2 Fahrzeuge, 18 Mann FF Maria Lanzendorf, 2 Fahrzeuge, 12 Mann Rotes Kreuz Himberg 3 Mann Polizei Himberg 3 Mann
Summe: 3 Feuerwehren, 8 Fahrzeuge, 52 Mann
für die Originalgrösse Bild anklicken!

.

.

.

.

.

Fotoquelle(n):
Feuerwehr Himberg