.
Schadstoff Einsatz
Datum:
03.10.2016 16:43 Uhr

Ort:
B15 Ebergassing, 2325 Himberg

Mannsstärke:
14

Einsatzleiter:
Feuerwehr Ebergassing

Eingesetzte Fahrzeuge:
Schwerrüstfahrzeug (SRF-K)
Rufname:
RÜST Himberg

Besatzung:
1:2

Tanklöschfahrzeug (TLFA 4000/200)
Rufname:
Tank 2 Himberg

Besatzung:
1:8

Versorgungsfahrzeug (VF)
Rufname:
LAST Himberg

Besatzung:
1:6

Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
Rufname:
BUS Himberg

Besatzung:
1:8

Montagnachmittag, den 03.10, wurde die Feuerwehr Himberg zur Unterstützung der Feuerwehr Ebergassing mit dem Stichwort "Ölspur" auf die B15 alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt war nicht klar, welche Ausmaße dieser Einsatz noch nehmen wird.

Ein aus Himberg kommender LKW verlor auf seinem Weg über Ebergassing, Wienerherberg, Schwadorf und Enzersdorf/Fischa aufgrund einer defekten Dieselleitung eine große Menge Treibstoff.
Vor Ort erwartete die Einsatzkräfte die hunderte Meter lange Ölspur quer durch das Ortsgebiet von Ebergassing. Als Erstmaßnahme wurde, zur Unterstützung der Exekutive, die komplette Strecke der Ölspur gesperrt. In weiterer Folge nahm man mit dem HD Rohr erste Reinigungsmaßnahmen vor.

Fast zeitgleich ereignete sich, vermutlich durch die lange Ölspur, ein Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Schwadorf. In Zuge dessen wurde man auch dort auf die Spur aufmerksam. Dies hatte zufolge, dass ein großer Teil des regionalen Straßennetzes total gesperrt werden musste, und Umleitungen durch die Ortsgebiete einen enormen Verkehrsstau verursacht hatten.

Nach Anforderung von Spezialfirmen, die Sonderfahrzeuge zur Straßenreinigung bereitgestellt hatten, wurde noch im Ortszentrum von Ebergassing Ölbindemittel aufgeschüttet.

Die Feuerwehr Himberg stand mit 14 Mann und 4 Fahrzeugen knapp 2 Stunden im Einsatz.
für die Originalgrösse Bild anklicken!

.