.
Brandeinsatz
Datum:
10.03.2018 18:00 Uhr

Ort:
B15 Ortsumfahrung

Mannsstärke:
66

Einsatzleiter:
ABI Michael Berger

Eingesetzte Fahrzeuge:
Kleinlöschfahrzeug (KLF-W 500)
Rufname:
TANK 1 Himberg

Besatzung:
1:4

Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
Rufname:
BUS Himberg

Besatzung:
1:8

Tanklöschfahrzeug (TLFA 4000/200)
Rufname:
Tank 2 Himberg

Besatzung:
1:8

Schwerrüstfahrzeug (SRF-K)
Rufname:
RÜST Himberg

Besatzung:
1:2

vermeintlicher Fahrzeugbrand stellt sich als Mystifikation heraus

Alarmiert durch den diensthabenden Disponenten der Abschnittsalarmzentrale Schwechat wurden wir zu einem vermeintlichen Fahrzeugbrand auf der B15 Ortsumfahrung gerufen.

Ein aufmerksamer PKW Lenker hatte offenbar den "Brand" entdeckt und unverzüglich die Rettungskette in Gang gesetzt. Vorbildlich und couragiert - jedoch stellte sich der Einsatz als Mystifikation heraus - die Bodenfakeln der Raffinerie Schwechat spiegelten sich derartig ungünstig wieder, sodass dies einen Brand eines Fahrzeuges vermuten ließ.

Erst durch die genaue Erkundung durch den Einsatzleiter konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden. Die Aufgrund des zu erwartenden Gefahrenbildes auf dem Gelände der Entsorgungsfirma wurden auch die Feuerwehren Pellendorf und Maria Lanzendorf gemäß Alarmstufe 2 ebenfalls alarmiert.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle nicht nur an die ortsansässigen Einsatzkräfte, sondern auch ganz besonders an unsere beiden benachbarten Feuerwehren Pellendorf und Maria Lanzendorf!

UNSER APPELL AN DIESER STELLE:
Bitte lassen sie als Notrufmelder ihr Mobiltelefon eingeschalten und warten Sie das Eintreffen der Einsatzkräfte ab! Nur so ist es uns Feuerwehrleuten auch möglich, betreffend weiterer wichtiger Einsatzinformationen nachzufragen!
für die Originalgrösse Bild anklicken!

.

Fotoquelle(n):
Symbolfoto - FF Himberg