.
Brandeinsatz
Datum:
04.12.2018 04:25 Uhr

Ort:
Franz-Jänkel-Gasse, 2326 Maria Lanzendorf

Mannsstärke:
0

Einsatzleiter:
Feuerwehr Maria Lanzendorf

Eingesetzte Fahrzeuge:
Tanklöschfahrzeug (TLFA 4000/200)
Rufname:
Tank 2 Himberg

Besatzung:
1:8

Kleinlöschfahrzeug (KLF-W 500)
Rufname:
TANK 1 Himberg

Besatzung:
1:4

Versorgungsfahrzeug (VF)
Rufname:
LAST Himberg

Besatzung:
1:6

Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
Rufname:
BUS Himberg

Besatzung:
1:8

Mit Vollalarm, also Sirene, Pager und Alarm-SMS wurden die Feuerwehren Himberg, Maria Lanzendorf, Pellendorf, Lanzendorf und Leopoldsdorf heute gegen 04:30 Uhr alarmiert. In Maria Lanzendorf war, aus bislang unbekannter Ursache, bei einem Einfamilienhaus ein Brand ausgebrochen. Dieser breitete sich schnell über das ganze Erdgeschoss aus, sodass ein Innenangriff durch das erste eingetroffene Fahrzeug nicht möglich war. Erst nachdem der Brand durch einen Außenangriff gebrochen wurde, konnte der erste Atemschutztrupp der Feuerwehr Himberg über die Eingangstür in den Innenangriff gehen.

Zeitgleich machten sich zwei weitere Atemschutztrupp über den dahinter liegenden Kindergarten auf den Weg für einen Angriff durch die Terrasse. Es musste zuerst ein Zaun überwunden werden, ehe zwei C-Rohre zum Innenangriff bereit standen. Der Einsatzleiter der Feuerwehr Maria Lanzendorf entschied ebenfalls die Feuerwehr Ebergassing mit dem Hubsteiger zu alarmieren. Nach knapp einer Stunde und mehreren Innenangriffen unter umluftunabhängigem Atemschutz, konnte der Brand vollständig gebrochen werden.

Zur Ablöse der, zu dem Zeitpunkt, bereits 3 Stunden im Einsatz stehenden Kräfte wurde die Feuerwehr Schwadorf mit weiteren Atemschutzträgern alarmiert. Die Nachlöscharbeiten werden noch einige Stunden in Anspruch nehmen. Bei dem Brand wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Bewohner des Hauses konnte sich noch rechtzeitig aus dem Gebäude retten.
für die Originalgrösse Bild anklicken!

.

.

.

.

.

Fotoquelle(n):
Pressestelle Feuerwehr Himberg, Feuerwehr Maria Lanzendorf